Wer ist das 80er-Kind? – 80er-Kind

Wer ist das 80er-Kind?

Auf 80er-kind.de schreibe ich in unregelmäßigen Abständen über das Laufen mit all seinen Facetten und möchte diesen wundervollen Sport damit all denjenigen näher bringen, die gerade am Anfang ihres Läuferlebens stehen und Erfahrungen mit Gleichgesinnten teilen.

Ich gebe einen ziemlich schonungslosen Einblick in mein alltägliches Training mit seinen vielen Aufs und Abs, meine Bemühungen, dem Schweinehund an die Leine zu legen und meine Hoffnungen, Ängste und Ziele. Vor allem aber schreibe ich offen und ehrlich und zumeist auch mit einem Augenzwinkern über meine Wettkämpfe. Nicht selten geht es dabei um mein – oft vergebenes – Streben nach einer neuen persönlichen Bestzeit. Häufiger geht es aber um die vielen kleinen Triumphe und Fehlschläge und ungezählte Anekdoten, den Kampf mit sich selbst und all die Aspekte, die das Laufen zu dem machen, was es ist – ein wunderbarer Sport.

Meinen ersten Marathon bin ich – aus heutiger Sicht reichlich unvorbereitet – 2007 in Hannover mit mittelmäßigem Erfolg gelaufen. Bereits nach 25 km lernte ich den Mann mit dem Hammer kennen und nachdem es mir bei den folgenden zwei Versuchen sogar noch schlechter ging, erkaltete meine Liebe zum Marathon. Für einige Jahre verlegte ich meinen Schwerpunkt auf kürzere Distanzen, vorrangig Halbmarathon und machte mich seit 2013 ohne spezielles Training daran, die Schallmauer von 1:30 Std. zu durchbrechen. Dieses Kunststück gelang mir erstmals 2016 beim Hannover Marathon. Ein Jahr zuvor hatte ich an gleicher Stelle auch Frieden mit dem Marathon geschlossen. Acht Jahre nach meinem Debüt wagte ich mich erstmals wieder an die 42 km und finishte nach einem kleineren Einbruch in 3:27 Std. Seitdem steigen bei mir die Anzahl der Wettkämpfe und Trainingsumfänge kontinuierlich an, wobei Trainingseifer noch immer Lauftalent ausgleicht.

Mit der Ausweitung meiner Laufaktivitäten seit 2016 ist auch der Wunsch gewachsen, von diesen Läufen zu berichten. Mit der Vorbereitung auf den Hamburg Marathon 2018 wurde aus der Idee zu 80er-kinde.de dann Realität. Mein läuferischer Schwerpunkt liegt weiterhin auf den längeren Distanzen (Halbmarathon, Marathon), aber gerade in der Region Hannover – meiner Heimat – nehme ich gerne auch an kürzeren Wettkämpfen teil. Begleitet werde ich dabei inzwischen von meinen vier Kindern und meiner wundervollen Frau, die ebenfalls dem Laufsport verfallen sind (wie könnten sie auch anders?) und mit mir zusammen die Jesche Runners bilden.

Auch weil ich gerne und viel über das Laufen berichte, genieße ich seit diesem Jahr das besondere Privileg zu einem der 30 offiziellen Botschafter für den 30. haj Hannover Marathon 2020 zu gehören und in dieser Funktion meinen heißgeliebten Stammmarathon als Repräsentant zu vertreten.

Ein Projekt, dem ich mich gewidmet habe, ist die Sammlung kostenloser Marathon- und Halbmarathontrainingspläne, die ich auf meinem Blog verlinke.

Zurück nach oben